Menu

Einfache Zitronenmuffins | Fluffig und zitronig

Zitronenmuffins
Zum Rezept springen

Diese süßen, kleinen Zitronenmuffins sind garantiert schneller weggegessen als sie gebacken werden können! Sie schmecken frisch und fruchtig und sind der perfekte Nachtisch zum Mitnehmen.

Darum solltest du sie probieren:

  • Sie sind super zitronig, weil nicht nur Zitronensaft sondern auch geriebene Zitronenschale enthalten ist (Am besten Bio-Zitrone verwenden).
  • Die Zubereitung ist total einfach
  • Im Teig ist weniger Zucker enthalten als in den meisten anderen Rezepten
  • Durch den Joghurt werden sie schön leicht und fluffig!
  • Die Muffins schmecken auch ohne Glasur!

Tipp für noch fluffigere Muffins

Diese Muffins sind so oder so leicht und fluffig. Damit sie aber garantiert noch mehr aufgehen, habe ich hier einen Extra-Tipp für dich. Wenn du den Teig zubereitet hast, lass ihn circa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen. Du wirst sehen, alleine durch die Ruhezeit, geht der Teig schon etwas auf. Dieser Schritt ist aber wirklich optional, falls du etwas mehr Zeit mitbringst. Die kleinen Muffins gehen auch super ohne Ruhezeit auf!

Zitronenmuffins

So werden die Zitronenmuffins gleichförmig

Wenn du ein paar Dinge beachtest, gehen die süßen Köstlichkeiten schön gleichmäßig auf und sehen garantiert gleichförmig aus:

  1. Ober- und Unterhitze: Muffins werden bei Ober- und Unterhitze gebacken. Das hilft, sie gleichmäßig aufgehen zu lassen. Übrigens ist es auch von Vorteil den Ofen vorzuheizen. Bei hoher Hitze können die kleinen Muffins gut aufgehen.
  2. Gleiche Teigmenge: Wenn in allen Förmchen die gleiche Menge an Teig ist, sehen die Muffins gleich groß aus. Logisch, oder? Hierfür kannst du entweder den Teig abwiegen oder einfach deine eigene Maßeinheit verwenden wie z.B. 2 Essöffel Teig pro Förmchen.
  3. Die Förmchen dürfen nicht zu voll sein: Wenn zu viel Teig in den Förmchen ist, breitet er sich meist unkontrolliert aus. Am besten du hältst einen Abstand von mindestens einem Zentimeter zum oberen Rand des Förmchens ein. So hat der Teig schön viel Platz um sich auszubreiten.

Kennst du eigentlich schon meine leckeren Bananenbrot-Rezepte?

Einfache Zitronenmuffins | Fluffig und zitronig

Rezept von isabelleGang: SüßesSchwierigkeit: Einfach
Portionen

12

Muffins
Zubereitungszeit

15

Minuten
Backzeit

20

Minuten
Gesamtzeit

35

Minuten

Leckere, zitronige Muffins mit Joghurt und Zuckerglasur. Super fluffig und einfach zuzubereiten.

Zutaten

  • 270 g Mehl

  • 50 g Zucker

  • 3 Zitronen (Saft und Zitronenschale)

  • 100 ml Öl

  • 3 Eier

  • 100 g Joghurt

  • 2 TL Backpulver

  • Für die Glasur
  • 50 g Puderzucker

  • 8 TL Zitronensaft

Zubereitung

  • Zwei Zitronen auspressen und die Schale einer Zitrone abreiben.
  • Die Eier und den Zucker in einer Schüssel schaumig rühren. Anschließend den Zitronensaft und die abgeriebene Schale einer Zitrone dazugeben.
  • Joghurt und das Öl hinzugeben und mit einem Mixer verrühren.
  • Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und in die Schüssel mit dem Teig geben.
  • Das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und die Muffins darin für 20 Minuten backen.
  • Für die Glasur
  • Puderzucker in eine kleine Schüssel geben.
  • Die dritte Zitrone auspressen und ca. 8 Teelöffel davon zum Puderzucker geben. Alles gut verrühren bis eine dickflüssige Glasur entsteht. Diese auf die gebackenen Muffins auftragen.

Notizen

  • Für noch fluffigere Muffins kannst du den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen (nur optional)

No Comments

    Leave a Reply